Thomas Maier's Homepage

Cirrus7 Nimbus

Stand: 26.01.2015
Ein lautloser Mini-PC mit Intel Core Prozessor von [ Cirrus7 Computing].
Bild: <>Alle   1 2 3 4 5 [6]

Linux auf dem Nimbus

Das vorinstallierte Ubuntu hab ich durch eine andere Linux Installation ersetzt. Für den Kernel braucht man u.a. folgende Module:
  • e1000e: Intel Corporation Ethernet Connection I217-LM
  • r8169: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
  • snd_hda_intel, snd_hda_codec_realtek: für HD Audio
  • x86_pkg_temp_thermal, coretemp: zur Abfrage von Temperatursensoren im Core i5
  • intel_idle, intel_pstate: zur Abfrage und Steuerung der CPU Frequenz
Es sind 2 HD Audios Codes verfügbar, Intel ID 2807 (HDMI) und Realtek ALC887-VD (PCH). Wenn man Audio über den Stereo-Anschluß ausgeben will (also über PCH, und nicht HDMI), muß man wohl im sda_hda_intel Modul die Reihenfolge vertauschen mit
options snd cards_limit=2
options snd-hda-intel id=PCH index=0
options snd-hda-intel id=HDMI index=1

Es wird der intel_pstate Driver verwendet, mit dem powersave Governer.

Man sieht dies in der folgenden Grafik. Bei "ruhendem" Desktop sind die 4 Cores des i5-4690T nur wenig belastet, die Taktfrequenz einzelner Cores wird nur kurzzeitig erhöht (Hintergrundprozesse). Das Gesamtsystem nimmt hierbei etwa 16,7W Leistung auf, bei einer Core-Temperatur von 45°C und einer Zimmertemperatur von 22°C.

Belastet man das System mit einem Load von 8 (also die 4 Cores sind mehr als ausgelastet), springt die Taktfrequenz bei allen Cores auf 3.1GHz (Turbomode) und bleibt konstant. Das Gesamtsystem nimmt hier ca. 55W Leistung auf. Die Core-Temperatur steigt nun an, bis nach ca. 30min die 85°C erreicht sind. Dann wird immer kurzzeitig der Takt auf 2.5GHz runtergefahren (Turbomodus aus?), um die max. 85°C zu halten. Das Gehäuse des Nimbus wird hierbei merklich warm, ich konnte es aber noch anfassen, ohne mich zu verbrennen. Nimmt man die Last weg, geht die Temperatur recht schnell runter.

Der Peak bei etwa 18:54 zeigt die Taktfrequenzen bei einem Load von 2. Hier laufen 2 Cores mit 3.4GHz. Bei einem Load von 1 wird der eine belastete Core auf die maximal möglichen 3.5GHz im Turbomode hochgetaktet.

Das Meßergebnis deckt sind gut mit der [ Intel Core i5 Turbo Boost frequency table]für den 4th Generation Prozessor i5-4690T. Infos in der Wikipedia zum [ Intel Turbo Boost].


Bild: <>Alle   1 2 3 4 5 [6]